184 Ergebnisse:
Innovationskraft: Uniklinik Regensburg ausgezeichnet  
In der Studie „Deutschlands innovativste Unternehmen“ von Focus und Focus Money hat das Universitätsklinikum Regensburg (UKR) sehr gut abgeschnitten: Untersucht wurden – in Branchen gegliedert - rund 21 Millionen online-Verbraucherstimmen zu den 5.000 mitarbeiterstärksten Unternehmen Deutschlands. Das UKR zählt zu den deutschlandweit acht Krankenhäusern, die ausgezeichnet wurden, und ist das einzige Universitätsklinikum neben der Heidelberger Uniklinik. „Wir bieten unseren Patienten moderne Spitzenmedizin, tragen durch unsere wissenschaftliche Arbeit aktiv zum medizinischen Fortschritt bei und arbeiten permanent daran, unseren Mitarbeitern optimale Arbeitsbedingungen zu garantieren. Das Ergebnis der Studie zeigt, dass sich unsere täglichen Anstrengungen lohnen“, sagt Professor Dr. Oliver Kölbl, Ärztlicher Direktor des UKR.Hier geht's zur vollständigen Pressemitteilung.  
Sonja Tajsich - Die Ironlady aus der Oberpfalz  
Sonja Tajsich - Die Ironlady aus der OberpfalzSonja Tajsich aus Eilsbrunn im Landkreis Regensburg ist eine Weltklasse-Athletin und die "wohl schnellste Doppelmami der Welt". Sie hat unter anderem schon dreimal bei einem Ironman gewonnen. Ganz nebenbei organisiert sie die größte Triathlonveranstaltung der Oberpfalz - den Challenge Regensburg. Nach der Geburt ihrer Tochter 2016 will die 41-Jährige den Profisport eigentlich an den Nagel hängen, doch plötzlich ist der Traum von Hawaii wieder einmal zum Greifen nah. Sonja Tajsich ...... ist Mutter von zwei Kindern, Geschäftsfrau, Veranstalterin, Trainerin und Profi-Triathletin: Für die 41-Jährige aus Eilsbrunn im Landkreis Regensburg müsste der Tag eigentlich 48 Stunden haben. "Wann ich mal gar nichts mache? Nachts, wenn ich schlafe", sagt sie über sich selbst. Ihre steile Karriere beginnt relativ spät - mit Anfang 20 - mit einem Zehn-Kilometer-Jedermannslauf und einer Woche Muskelkater. Doch schnell wird klar, dass die gebürtige Münchnerin ein Talent hat für den Triathlon-Sport - vor allem für die Langdistanz: 3,8 Kilometer Schwimmen, 180 Kilometer Radfahren und 42 Kilometer laufen. Sie wird Vize-Europameisterin und gewinnt dreimal einen Ironman, die Königsklasse in ihrem Sport. "Das Schönste war eigentlich der Sieg bei der Ironman-Premiere hier in Regensburg. Vor heimischer Kulisse habe ich so oft meinen Namen auf der Strecke gehört. Das war unglaublich emotional", sagt die Wahl-Oberpfälzerin. Bei den Weltmeisterschaften auf Hawaii verpasst Sonja Tajsich 2010 nur knapp das Treppchen und landet auf dem vierten Platz. 2013 wird für die 41-Jährige zu einem schwarzen Jahr. Aufgrund von Verletzungsproblemen muss sie die Saison vorzeitig abbrechen und kann kein Langdistanz-Rennen beenden. Doch sie ist zäh und eine Kämpfernatur. Bei einem Langdistanz-Triathlon in Kopenhagen läuft die zweifache Mutter die letzten 20 Kilometer des Marathons mit einem Ermüdungsbruch im Fuß zu Ende. Nach der Geburt ihrer jüngsten Tochter Julia im Sommer 2016 will sie den Profi-Sport trotzdem an den Nagel hängen - der Familie zuliebe: "Da haben wir gesagt: ,So das war es jetzt. Jetzt muss es auch mal gut sein.' Aber dann hat meine große Tochter Lisa mich überredet: ,Mama, mach doch wieder!'" Und Sonja Tajsich macht: Ende Mai 2017 läuft sie einen Langdistanz-Triathlon wieder unter neun Stunden. Anfang August hält sie die Bestätigung für einen Startplatz für den Ironman Hawaii in den Händen - zum inzwischen siebten Mal. "Das hatte ich null auf meiner Rechnung", aber jetzt will sie es noch einmal wissen und sich den Traum von einem Platz unter den ersten Drei erfüllen. Doch vorher muss sie sich noch um ein anderes Großprojekt kümmern. Zusammen mit ihrem Mann veranstaltet sie das größte Triathlonevent der Oberpfalz - den  Challenge Regensburg.  Challenge Regensburg ...... ist der Traum von Sonja Tajsich und ihrem Mann Tom. Nach dem Scheitern des Ironman in Regensburg haben die beiden 2016 das Langdistanz-Rennen unter neuem Namen wieder aufleben lassen, "einfach, um den Ausdauersport hier noch ein bisschen mehr zu etablieren", sagt die 41-Jährige. Mit Erfolg. Unter Triathleten gilt der Wettkampf in der Oberpfalz als echter Geheimtipp: "Es gibt die harten Rennen und es gibt die schönen, mit vielen Zuschauern und viel Flair. Das hat man hier in Regensburg. Ich kenne kein anderes Event, das so einen schönen Marathon hat." Die Athleten laufen direkt durch die Altstadt - bevor sie im Schatten des Doms die Ziellinie überqueren. Geschwommen wird im Guggenberger See. Die abwechslungsreiche Radstrecke führt auch durch die Ausläufer des Bayerischen Waldes. Am 13. August werden Sportler aus aller Welt beim  Challenge Regensburg an den Start gehen. Ein Gewinn für alle Beteiligten, findet Sonja Tajsich: "Alle großartigen Sportevents hier tragen dazu bei, die Region weit über die Grenzen hinaus bekannt zu machen". Denn die Oberpfalz ist gerade für den Triathlonsport ideale Bedingungen. Die Oberpfalz und der Triathlon ...... passen perfekt zusammen, sagt die Profitriathletin: "Ich reise ja wahnsinnig viel, bin fast überall auf der Welt schon gewesen, aber es gibt keinen Flecken, von dem ich sagen würde: ,Da wäre ich jetzt lieber!'". Die gebürtige Münchnerin ist der Liebe wegen in die Oberpfalz gezogen, lebt inzwischen in Eilsbrunn bei Regensburg und findet hier hervorragende Trainingsbedingungen: "Ich habe keine 100 Meter in den Wald, um laufen zu gehen. 200 Kilometer lang die Möglichkeit, Rad zu fahren, ohne an einer Ampel stehen bleiben zu müssen, den Bayerischen Wald vor der Haustüre. Du hast Berge, du hast Hügel, du hast flache Strecken, Schwimmbäder, einen super See ..." Auch die Triathlon-Szene in der Oberpfalz ist groß. Neben über 30 sehr aktiven Vereinen gibt es in der Oberpfalz diverse Wettkämpfe, vom Triathlon über Marathon und Radmarathon bis hin zum Langdistanz-Highlight Challenge Regensburg. Du interessierst Dich für die Sportmöglichkeiten in der Oberpfalz? Dann solltest Du Dich hier einmal umsehen!  
Menschen aus der Oberpfalz  
Menschen aus der OberpfalzStur, mürrisch und schwer zu verstehen - so ist er der Oberpfälzer, aber auch innovativ, kreativ und liebenswert. Lerne die besonderen Menschen, die hier leben, ein bisschen besser kennen. Der Oberpfälzer an sich ist ein sturer "Grattler", was so viel bedeutet wie mürrisch oder grantig. Er schimpft nämlich gerne, wenn er denn mal redet. Aber wenn er redet, dann nimmt er kein Blatt vor den Mund. Diplomatie und eine feine Ausdrucksweise gehören nicht gerade zu seinen Stärken. Das merkt man schnell, wenn man denn versteht, was er in seinem Oberpfälzer Dialekt so daher bellt. Der Oberpfälzer an sich ist aber auch kreativ, innovativ und vor allem liebenswert. Glaubst Du nicht? Dann schau mal her! Hier stellen wir Dir die Menschen vor, die diese Region zu etwas ganz Besonderem machen und erzählen Dir ihre Geschichte.   
Unsere Wochenendtipps vom 11. bis 13. August 2017  
Es ist schon erstaunlich, was man mit Luft alles anstellen kann. In Amberg widmet sich sogar ein ganzes Museum diesem Thema und veranstaltet am Samstag einen luftigen Federball-Flashmob. Und egal, ob Du am Wochenende Frei-luft bevorzugst oder lieber doch ein festes Dach über dem Kopf brauchst - bei unseren Wochenendtipps gibt es auf jeden Fall beides!  
Bayerns Best 50: Oberpfälzer Unternehmen von Wirtschaftsministerin Aigner ausgezeichnet  
Sechs Oberpfälzer Unternehmen haben es in die 50 wachstumsstärksten inhabergeführten Mittelständler Bayern geschafft:  
Landkreis Cham: Arbeitslosenquote auf historischem Tief  
Im Juli waren im Landkreis Cham nur noch 1,9% Prozent der arbeitslos gemeldet ohne einen festen Job. Damit hat die Arbeitslosenquote ein Rekordtief erreicht.  
Ausflüge in der Oberpfalz  
Ausflüge in der OberpfalzWarum in die Ferne schweifen? In der Oberpfalz gibt es viel zu entdecken. Wir zeigen Dir, was Du unbedingt einmal gesehen haben musst und welches Ausflugsziel für Dich das Richtige ist. Du brauchst noch mehr Informationen? Dann wirst Du in dem Buch "111 Orte in der Oberpfalz, die man gesehen haben muss" sicher fündig! Ausflugtipps: Unterwegs in der OberpfalzDas Onetz nimmt Dich mit auf eine spannende Reise durch die Oberpfalz. Im kleinsten Naturpark Bayerns, auf den Spuren der Riesen im Regental oder gemütlich mit dem Boot auf die Naab: Hier ist für jeden der richtige Ausflug dabei - samt ausführlicher Beschreibung und der Möglichkeit, die Tour Deiner Wahl direkt herunterzuladen. Unterwegs im kleinsten Naturpark BayernsDer im Landkreis Tirschenreuth gelegene Steinwald ist mit rund 25.000 Hektar der kleinste Naturpark Bayerns. Das heißt aber nicht, dass es hier nicht viel zu entdecken gibt. Eine schöne Attraktion, besonders für Familien mit Kindern, ist der Walderlebnispfad Fuchsmühl, der im Schatten bekannter Sehenswürdigkeiten wie Oberpfalzturm, Waldhaus und Burgruine Weißenstein bisweilen übersehen wird. Gleich hinter der rund 1650 Einwohner zählenden Marktgemeinde Fuchsmühl, nur ein paar hundert Meter von der markanten Wallfahrtskirche entfernt, geht es los.  mehr... Von Friedrichshäng in böhmische Nicht-Dörfer Es ist ein Grenzgang. Er führt von Friedrichshäng in Bayern über mehrere böhmische Nicht-Dörfer wieder nach Deutschland zurück. Er führt aber auch in eine Vergangenheit, die in viele Leben tiefe Wunden gerissen hat. Hinter dem Eisernen Vorhang räumte das kommunistische Regime der ehemaligen Tschechoslowakei nach der Vertreibung der Deutschen das Fensterbrett ab. Die entvölkerten Orte machte es Anfang der 50er Jahre dem Erdboden gleich. Sie lagen in dem militärisch gesicherten Sperrgebiet.  mehr...Mit einem Sprung nach Regensburg Friedlich liegt Drackenstein im Licht des Frühsommers. Nur eine Gedenktafel lässt hier noch erahnen, welch schlimmes Schicksal den einstigen Burgherren dort widerfuhr. Die Geschichtsschreibung, die hier auf einer nüchternen Tafel zwischen Bauerngärten und mit Pferdehalftern geschmückten Hausfassaden zusammengefasst wird, weiß nur Schauerliches zu berichten. Schon mit dem Namen geht es los: Drackenstein sei ein typischer Burgenname und bedeute, „Fels auf dem ein Drache lebt“, heißt es da. mehr... Unberührte Natur und beeindruckende Technik Der Ringweg Pfreimdtal-Uferpfad gehört zu den schönsten Strecken, die die Oberpfalz dem Wanderer zu bieten hat. Gleich zwei Fernwanderwege führen. Sieben Kilometer lang folgt die abwechslungsreiche Route mal dem Talgrund, mal gräbt sie sich als Felsenpfand in den steilen Hang des Ufers. Unterwegs entfaltet dieses Stück unberührte Natur gerade Frühling ihre ganze Blütenpracht. Ganze Felder gelber Sumpfdotterblumen ziehen sich am Flussufer entlang, Tausende von Vergissmeinnicht brechen an den Wehrändern auf. mehr... Wandern rund um das Golddorf Ramspau Eigentlich ist diese Idylle fast schon übertrieben. Zwischen Fluss und bewaldeten Hügeln eingebettet liegen die Häuser, das sattgelbe Schloss bekrönen vier stattliche Zwiebeltürme wie aus dem Bilderbuch. Keine Frage: Ramspau ist ein Golddorf. Genau diesen Titel trägt der kleine Ort im Regental nördlich von Regenstauf auch. Der Name wurde dem Ort, der vor einiger Zeit seine 1000-Jahr-Feier beging, offiziell verliehen. „Perle des Regentals“, so könnte man das Dorf auch nennen. Genau der richtige Ort also, um die Gegend zu erkunden. Und zwar zu Fuß. mehr... Sanddüne unter den Wanderschuhen Eigentlich werden Berge durch die Erosion immer kleiner. Beim Monte Kaolino ist dies anders. Er wächst. Der Grund dafür ist eines von vielen Geheimnissen, die der Berg bei dieser Wanderung preisgibt. Eine Tour der Gegensätze wartet im Landkreis Amberg-Sulzbach auf uns. Seit 2006 ist zwischen Hirschau und Schnaittenbach ein Rundkurs, der in die Geheimnisse des Geotops „Kaolinrevier“ einweiht, ausgewiesen. Er heißt wenig malerisch Industriepfad, wohl ein Grund dafür, dass er oft übersehen wird. Der Rundweg gewährt während der zwei- bis dreistündigen Wanderung interessante Einblicke in eine seltsam anmutende Abraumlandschaft. mehr... Auf der Naab von Wernberg nach Nabburg Wanderung ist etwas zu hoch gegriffen für die Bootstour mit den Mitgliedern des Paddelclubs Nabburg. Besser passt das bayerische Wort „einegschmeckt“. Für Einsteiger und Gelegenheitspaddler ist die halbtägige Fahrt von Wernberg-Köblitz bis Nabburg aber gerade die richtige Dosis. In Wernberg bleibt die Burg mit Hotel und Edelgastronomie schnell links hinter den Kajak- und Kanufahrern liegen. Die rhythmischen Paddelschläge im Zweier geben Takt und Tempo vor. Schnelligkeit ist an diesem Tag nicht Trumpf, sondern der Genuss - der Ruhe, der neuen Blickwinkel und der saftig grünen Landschaft, die langsam vorbeizieht. mehr...Auf der "Freizeitsee-Runde" bei Schwarzenbach Es muss nicht immer hügelig sein – auch wenn man sich im Oberpfälzer Hügelland auf das Fahrrad schwingt. Ein gutes Beispiel dafür ist die so genannte „Freizeitsee-Runde“ im westlichen Landkreis Neustadt an der Waldnaabt. Gut 25 Kilometer lang ist die Strecke zwischen Schwarzenbach, Pressath und Grafenwöhr, die sich ohne große Mühen bewältigen lässt: Der Rundweg – man folgt dabei der Beschilderung NEW 18 – ist perfekt ausgeschildert, es gilt kaum Höhenmeter zu bewältigen. mehr... Das waren Dir noch nicht genug Ausflugsziele? Dann klicke Dich hier durch die Karte und entdecke weitere spannende Touren durch die Region! Geheimtipp: Nepal in der Oberpfalz Heri Wirth hat in Wiesent im Landkreis Regensburg etwas Außergewöhnliches geschaffen: einen Park, der sich ganz der Nepal-Himalaya-Region verschrieben hat. Die Pflanzenvielfalt, aber auch die Tempel und Pavillons dürften in Deutschland einmalig sein:  
Schienenausbau zwischen Schwandorf und Furth im Wald: Schneller von München nach Prag  
Die Bahnstrecke von Schwandorf zur bayerisch-tschechischen Grenze im Landkreis Cham wird ausgebaut. Damit wird die Fahrtzeit von München über Regensburg nach Prag von derzeit sechs Stunden auf gut vier Stunden reduziert.  
Amberger Luftmuseum eröffnet neue Ausstellungen  
Am Samstag, 12. August 2017, eröffnet das Luftmuseum in Amberg zwei neue Ausstellungen. Nach dem traditionellen Federball-Flashmob auf dem Amberger Marktplatz um 18 Uhr, bei dem jeder spontan mitmachen kann, beginnt um 19.30 Uhr die Vernissage im Luftmuseum:  
Urlaub in der Oberpfalz  
Oberpfalz allgemein Ostbayern Tourismus  Gastgeber suchen und buchen Bayerischer Wald Oberpfälzer Wald Bayerischer Jura Wandern in der Oberpfalz Radfahren in der Oberpfalz Wassersport in der OberpfalzAmberg & Landkreis Amberg-Sulzbach Tourismus: Amberg erleben!  Hotels und Gasthöfe in Amberg Amberg-Sulzbacher Land Landkreis Cham Landkreis Cham Stadt Cham Naturpark Oberer Bayerischer WaldLandkreis Neumarkt Stadt Neumarkt in der Oberpfalz Landkreis Neumarkt Tourismusverband NeumarktWeiden & Landkreis Neustadt an der Waldnaab Urlaub und Freizeit in Weiden Oberpfälzer Wald Stadt Neustadt an der WaldnaabStadt & Landkreis Regensburg Regensburg Tourismus  Tourismus Landkreis RegensburgLandkreis Tirschenreuth Urlaub in der Stadt Tirschenreuth Landkreis TirschenreuthUrlaub in der OberpfalzDu möchtest in der Oberpfalz erst einmal nur Urlaub machen? Dann bist Du bei uns nicht ganz an der richtigen Adresse. Wir helfen Dir aber trotzdem sehr gerne weiter! Hier findest Du eine Übersicht über Webseiten und Angebote, die Dich vielleicht interessieren könnten. In der Oberpfalz lässt es sich aushalten. Hier gibt es übrigens auch zahlreiche Orte, an denen es aussieht, wie an beliebten Urlaubszielen. Du würdest Dir gerne einmal Stonehenge ansehen, aber nicht bis nach England reisen? Kein Problem. Bei Kulz im Landkreis Schwandorf haben wir nämlich auch ein kleines Stonehenge. Eine Reise nach Nepal ist Dir zu weit und zu teuer? Dann schau doch mal in Wiesent im Landkreis Regensburg vorbei: Dort steht der Nepal-Himalaya-Pavillion. Und das unsere Hauptstadt Regensburg auch die nördlichste Stadt Italiens genannt wird, hast du bestimmt auch schon mal gehört. Das Beste an unseren Urlaubszielen: Du hast keine weite Anreise, kaum Stau und sie sind längst noch nicht so überlaufen. Vielleicht findest Du die ein oder andere Inspiration für deinen Urlaub in der Region?Klicke Dich doch einfach mal durch unsere Galerie "Wo die Oberpfalz aussieht wie..."Wenn Du erst einmal ein bisschen Orientierung brauchst, wo die Oberpfalz eigentlich liegt oder wie Du am schnellsten zu uns kommst, dann haben wir hier eine kleine Lagebeschreibung für Dich vorbereitet: Verkehr in der Oberpfalz.Du nächtigst lieber ungewöhnlich und ein normales Hotel ist Dir zu langweilig? Dann Willkommen im Hotel Fronfeste! "Rast im Knast" - das dachten sich zwei kreative Amberger und funktionierten ein ehemaliges Gefängnis zum Erlebnishotel um. Wir zeigen Dir, was Dich dort erwartet:  Die Oberpfalz und ihre Urlaubsregionen Grünes Waldland, Granit- und Gneisgestein prägen den Bayerischen Wald und Oberpfälzer Wald, mediterrane Karstlandschaft findet sich im Bayerischen Jura zwischen Regensburg und Nürnberg. Alles zusammen ist die Oberpfalz, eine Urlaubsregion wie aus dem Bilderbuch, in dem sich auf jeder Seite eine andere Natur zeigt. Jede für sich ist schön, jede sehr markant und jede eine Reise wert. Wie eingestreut liegen die Städte verteilt. Sie sind wirtschaftliche und kulturelle Zentren der Regionen. Die Altstadt Regensburgs ist UNESCO-Welterbe, Neumarkt in der Oberpfalz, Amberg und Weiden sind die Perlen der Oberpfalz. So vielfältig die Landschaft und die Städte sind, so vielfältig ist auch das Urlaubsangebot. Die Flüsse sind herrliche Begleiter für Radtouren, die Mittelgebirgslandschaft ideales Terrain für Wanderer, die Vier-Sterne-Wellnesshotels Oasen zum Entspannen und die Glasstraße eine Ferienstraße für Ästhetiker und Kunstsinnige. Informationen, Broschüren und Pauschalangebote für einen Urlaub in der Oberpfalz erhältst Du kostenlos beim Tourismusverband Ostbayern.Der Bayerische Wald: Das grüne Dach EuropasAuf rund 6000 Quadratkilometern breitet sich der Bayerische Wald zwischen Donau, Böhmerwald und der österreichischen Landesgrenze aus. In der größten Waldlandschaft Mitteleuropas erlebt man grüne Natur mit klaren Bächen und Seen in der reinsten Luft, die man in der Bundesrepublik gemessen hat. Entlang der Grenze zu Tschechien liegt Deutschlands einziger Urwald, der Nationalpark Bayerischer Wald. Im Kerngebiet des Nationalparks gedeiht eine Natur, die von Menschen vollkommen unberührt ist. Schon 1970 wurde der 13.000 Hektar große Abschnitt, nordöstlich von Grafenau, unter besonderen Schutz gestellt. Mehr Information findest Du hier! Oberpfälzer Wald: Alte Kulturlandschaft Faszinierende Teichlandschaften, die vor tausend Jahren von den Zisterziensern angelegt wurden, Burgen und Schlösser, Wallfahrtskirchen und Klöster zeugen von der historischen Bedeutung des Oberpfälzer Waldes. Kaiser Karl IV. und Handelskarawanen bereisten im 13. Jahrhundert die Goldene Straße zwischen Nürnberg und Prag. Burgen und bewachte Raststationen sicherten die Route. Neben der historischen Seite, ist der Oberpfälzer Wald auch geologisch äußerst interessant. Der Basaltkegel am Parkstein oder der Amesberg bei Kemnath sind vulkanischen Ursprungs. Ihren Ursprung tief unter der Erde haben auch die beiden hochwirksamen Radon- und Kohlensäure-Heilquellen im Sibyllenbad in Neualbenreuth. Mehr Informationen findest Du hier! Bayerischer Jura: Heiden und Höhlen Naturgewalten haben vor 200 Millionen Jahren eine ganz besondere Landschaft hinterlassen, den Bayerischen Jura. Die Spuren des Jurameers sind überwältigend: Imposante Felsformationen und idyllische Wacholderheiden, Magerrasen mit farbenprächtigen Orchideen und die für eine Karstlandschaft so typischen, mystischen Tropfsteinhöhlen. Flüsse, die sich zwischen mächtigen Felswänden hindurch schlängeln, und die das Landschaftsbild beherrschenden Burgen und Schlösser. Eine Reise durch den Bayerischen Jura, die Region um Amberg, Neumarkt in der Oberpfalz und Regensburg, ist wie ein Ausflug in viele unterschiedliche Welten. Mehr Informationen findest Du hier!Oberpfälzer Seenland: Sand, Strand, Schirme Das Oberpfälzer Seenland ist die perfekte Urlaubs- und Freizeitregion für alle, die sich gerne ins nasse Vergnügen stürzen: Denn egal ob Baden, Bootswandern, Wasserskifahren, Wakeboarden, Stand Up Paddling, Segeln, Surfen oder Tauchen, die größten Seen Ostbayerns, Teiche und idyllische Flüsse versprechen Wasserspaß pur. Doch auch zu Land können sportlich Aktive die Region auf gut ausgeschilderten und gepflegten Wander- und Radwegen entdecken. Ultimativen Fahrspaß auf zwei oder vier Rädern garantieren eine Segway-Tour oder eine rasante Runde auf einer der größten Kartbahnen Deutschlands. Mehr Informationen findest Du hier! Stadterlebnis: Amberg, Weiden und RegensburgJede von ihnen ist anders. Eigen. Unverwechselbar. Aber alle überzeugen durch ihren beschwingten Lebensstil und ihre Erlebnisdichte: Die drei kreisfreien Städte der Oberpfalz Amberg, Regensburg und Weiden beweisen, dass die große weite Welt nicht nur in den Metropolen zu Hause ist. Tagungs- und Kulturstätten, Gastronomie-Erlebnisse und Einkaufsmeilen, romantische Plätze sowie Freizeit- und Fitness-Angebote liegen nah beieinander. Kunst und Kultur finden hier eine große Bühne und außergewöhnliche Museen, historische Schätze und architektonische Meisterwerke lohnen die Entdeckungsreise. Mit viel Geschichte und historischer Kulisse besticht Amberg. Hier geht man nicht in die Luft, sondern ins einzigartige Luftmuseum oder man schnuppert Höhenluft auf dem Turm der Martinsbasilika. Eine Stadt für Neugierige, Genießer, Kunstliebhaber und Shoppingfreunde ist die Hauptstadt der Oberpfalz: Regensburg. Die best erhaltene mittelalterliche Großstadt Deutschlands und UNESCO Welterbe vereint Pompöses mit Spielerischem, Leichtigkeit mit Imposantem. Weiden ist vor allem durch die Porzellanherstellung weltweit ein Begriff. Mehr Informationen findest Du hier! Glasstraße: Gläserne Open-Air-Galerie Ein gläserner Zauberwald, Gläserne Gärten, eine Arche aus Glas und vieles mehr: Die Magie des zerbrechlichen Werkstoffs inspiriert heimische Künstler sowie Meister aus der ganzen Welt und begeistert entlang der Glasstraße jedes Jahr Millionen Urlauber. Die 250 Kilometer langen Glasstraße gilt heute nicht nur als eine der schönsten Ferienstraßen in der Bundesrepublik, sondern entwickelt sich zunehmend auch zu Deutschlands größter „Open-Air-Galerie“. Zahlreiche Glashütten haben ihre Werkstätten für Besucher geöffnet und bieten Gästen die Möglichkeit, selber Glas zu blasen. Die Glasstraße führt von Neustadt an der Waldnaab quer durch den Oberpfälzer Wald und den Bayerischen Wald bis nach Passau. Mehr Informationen findest Du hier!Sibyllenbad: Quelle für Gesundheit und Erholung Wer sehnt sich nicht nach Ruhephasen und Entspannung? Das Sibyllenbad in Neualbenreuth im Oberpfälzer Wald ist ein der ideale Wohlfühlort. Mit Heilwasser-Badelandschaft, einem orientalischen Badetempel, Saunen und zahlreichen Wellnessangeboten eröffnen sich viele Möglichkeiten zur Erholung. Die Sibyllenquelle enthält natürliche Kohlensäure, die den Blutdruck auf natürliche Weise reguliert, physischer und psychischer Belastung entgegenwirkt, den Stoffwechsel fördert und die Elastizität des Bindegewebes verbessert. Die radonhaltige Katharinenquelle als Serie von mindestens sechs Wannenbädern lindert nachhaltig Schmerzen bei Rheuma und Wirbelsäulenerkrankungen.  Mehr Informationen findest Du hier!Die Oberpfalz - der perfekte Ort für die ganze FamilieDie Oberpfalz ist die Familienregion der kurzen Wege. Hat die Familie ihr Quartier bezogen, befinden sich rundherum immer viele Freizeiteinrichtungen, Badeseen oder Naturbesonderheiten, die es zu erkunden und erobern gilt. Die Anfahrt wird zu Nebensache, viel Bewegung an der frischen Luft, Spaß in der Natur und immer neue Erfahrungen prägen die gemeinsame Zeit. Wie im Märchen schreitet man durch die phantastische Formenwelt der Tropfsteinhöhlen im Bayerischen Jura. Gipfelstürmer kraxeln auf die Bayerwaldberge. Ganz besonders Mutige wagen sich in die Höhle des Further Drachens, er ist der größte Schreitroboter der Welt und kann auch gefährlich Feuer speien. Das Qualitätssiegel für Familienfreundlichkeit in Bayern ist die Marke Kinderland Bayern. Rund 80 familienfreundliche Gastgeber in Ostbayern sind als geprüfte Partner ausgezeichnet und erfüllen die strengen Kriterien. Ob Bauernhof oder Vier-Sterne-Baby und Kinder Bio-Resort, in den Katalog von Ostbayern kommen nur zertifizierte Gastgeber, darauf können sich Eltern verlassen. Der Urlaubskatalog „Familienferien 2017" sowie Freizeitkarten sind kostenlos erhältlich beim Tourismusverband Ostbayern.