Oguz Yilmaz - aus Freystadt in die Welt

Oguz Yilmaz ist ein echter Digital Native, aus Freystadt in die Welt: Über 200.000 Follower auf Twitter, Echo-Preisträger mit Y-Titty und Co-Gründer der digitalen Kreativagentur whylder.

Hier hat jemand wirklich sein Hobby zum Beruf gemacht. Bereits zu Schulzeiten hat Oguz mit zwei Kumpels auf Y-Titty Videos produziert und dabei sowohl vor als auch hinter der Kamera gestanden. Was als Teenager-Projekt begann, wurde zum erfolgreichsten deutschen Comedy-Kanal auf YouTube. Und zwar so erfolgreich, dass das Trio dafür 2014 mit dem Echo der Kategorie Bestes Video national ausgezeichnet wurde. 

Oguz hat nicht nur eine Leidenschaft für Social Web und Videoproduktion, sondern steckt auch sonst voller Tatendrang: Als Digitalexperte hält er Vorträge über digitale Trends und teilt sein Wissen für jedermann zugänglich im Podcast buzzywords. Wer denkt, das würde für eine Vollzeitbeschäftigung reichen: Er ist auch noch Co-Gründer der digitalen Kreativagentur whylder

Interview mit Oguz Yilmaz

Wer bei so einer Vita als 25-Jähriger nicht völlig abhebt, der muss gut geerdet sein. Also Oguz, Hand auf's Herz: Einmal Oberpfälzer, immer Oberpfälzer?


In der Tat werde ich das wohl nie wieder los, aber warum denn auch. Ich wohne zwar mittlerweile knapp sieben Jahre in Köln, aber Oberpfälzer bin ich weiterhin. Wenn ich in Köln Getränke von der Neumarkter Lammsbräu entdecke, erzähle ich auch gern und stolz, dass ich dort geboren bin. An meinem Dialekt erkennt mich aber leider niemand, weil ich in Hilpoltstein in Mittelfranken aufs Gymnasium gegangen bin und eher wie ein Franke klinge. Tut mir leid.

Was sind deine schönsten Kindheitserinnerungen in Neumarkt und Freystadt?


Am Bolzplatz mit den Nachbarskindern treffen und einfach bis es dunkel wird spielen. Später dann am selben Bolzplatz mit den Game Boys sitzen und Pokémon spielen, auch das hat sehr viel Spaß gemacht und ist mir sehr gut in Erinnerung geblieben. Neumarkt war einfach für mich meine Großstadt, weil Freystadt ja eine Kleinstadt war. Seit ich in Köln wohne weiß ich, dass Freystadt einfach nur (m)ein Dorf ist.

Worauf freust du dich am meisten, wenn du in Freystadt zu Besuch bist?

Neben Familie ist es einfach die Ruhe und totale Dunkelheit, das vermisse ich sehr. In Köln ist es im Freien nie so richtig leise und leider auch immer hell. Und natürlich sind es alte Orte an denen ich früher meine Zeit verbracht habe, an denen ich dann mit meiner Frau entlanglaufe und in Erinnerungen schwelge.