Menü schließen

 
Klaus Eder in seiner Physiotherapie-Praxis in Donaustauf in der Oberpfalz

Klaus Eder - Der Physiotherapeut der Nationalmannschaft

Klaus Eder ist ein echter Oberpfälzer: Er wurde in Regensburg geboren und führt heute eine erfolgreiche Praxis in Donaustauf, in der Profisportler ein und aus gehen. Warum er trotz seines Erfolges als Physiotherapeut der deutschen Fußballnationalmannschaft nie aus der Oberpfalz wegging und was Franz Beckenbauer damit zu tun hat, das verrät er uns in seiner G'schichte.

"Franz Beckenbauer hat gesagt: 'Klaus, du kannst in der Sahara eine Praxis aufmachen und die geht auch.'"

Klaus Eder


Klaus Eders "heilende Hände" kennt wohl jeder Fußball-Fan. Als Physiotherapeut der deutschen Fußball-Nationalmannschaft weicht er den Profis nicht von der Seite. Und das macht sich bezahlt. Ein Beispiel dafür: Das Achtelfinale zwischen Deutschland und der Slovakei bei der Europameisterschaft 2016 in Frankreich. Jérôme Boateng schießt in der achten Minute ein Tor – trotz angeschlagener Wade. Seine erste Reaktion: Boateng läuft zur medizinischen Abteilung um Klaus Eder und bedankt sich überschwänglich. Die Wade hat gehalten – dank Eder und dessen Team.

Profisportler gehen in Donaustauf ein und aus

Klaus Eder wurde 1953 in Regensburg geboren. Die Physiotherapie wurde ihm sozusagen in die Wiege gelegt. Seine Mutter gründete das "Haus Eden" in Donaustauf. 1987 übernahm er die Einrichtung trotz vieler Angebote aus dem Profisport. "Ich hätte Leiter des Olympiastützpunktes in Berlin werden können, aber ich wollte schon immer hier bleiben", erinnert sich der Sporttherapeut.

Seit 1988 unterstützt er die medizinische Abteilung der Nationalmannschaft und hat seitdem so einiges erlebt. Zwei Mal wurde er mit der Mannschaft Welt-, einmal Europameister. Auch Olympia-Sportler und Tennis-Profis gehören zu seinen Patienten. Alles, was in der Sportwelt Rang und Namen hat, geht in seiner Praxis in Donaustauf ein und aus. Das ist mitunter anstrengend: "Ein Arbeitstag kann schon mal von 7 bis 23 Uhr dauern", erklärt Eder.

Mit Herzblut bei der Sache

Klaus Eder ist mit Herzblut bei der Sache: "Das ist einfach die persönliche Herausforderung und ein schönes Gefühl, Sportler schnell wieder einsatzfähig zu machen." Dabei sehe es für die Zuschauer vor dem Fernseher oft so aus, als würden er und sein Kollege Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt rituelle Handlungen vollziehen oder schauspielern. Doch die meisten Verletzungen ließen sich einfach sehr gut und schnell behandeln, "solange nichts komplett gerissen oder gebrochen ist".

Was ihm als Physiotherapeut der Nationalmannschaft besonders gefällt? "Wir leben mit Sieg oder Niederlage, es kann jeden Moment vorbei sein", so Eder.

 

Fotos: Katharina Ziegler

Video: Anja Wirth, Lucie Valentová und Katharina Ziegler

Text: Anja Wirth


Klaus Eders Profil auf der DFB-Website

Wie gefällt Ihnen diese G'schichte?

Sagen Sie uns was Sie von unseren G’schichten halten, so können wir Ihnen bald wieder neue spannende Themen rund um die Operpfalz schreiben.

Mehr G'schichten

Luis Moscardi - ein Elektroingenieur aus Uruguay in der Oberpfalz

Luis Moscardi stammt aus Uruguay. Nachdem er sein Studium als Elektroingenieur in Regensburg beendet hat, kam er über eine Karrieremesse zur Firma Spangler aus Dietfurt. Dort lebt und arbeitet er nun seit über zwei Jahren zusammen mit seiner Frau. Und er fühlt sich in der Oberpfalz schon richtig zu Hause.

Matt Vance

Baseball-Talente aus ganzen Deutschland und Europa kommen nach Regensburg, um bei den Legionären spielen zu dürfen. Wie kam der Shortstop Matt Vance aus Kalifornien zu den Buchbinder Legionären in die Oberpfalz, was gefällt ihm hier und was findet er an dem Team so besonders?

Über den Dächern der Stadt

Anton Schmaus ist ein Spitzenkoch, der schon in den Metropolen dieser Welt gekocht hat. Uns erzählt er von seinem In-Lokal Storstad im Herzen Regensburgs.

Die Dauerhelfer

Alexandra Wolf arbeitet in der Logistik und ist viel unterwegs. Armin Wolf kennt man eher als Sportstimme Ostbayerns oder als Namensgeber für die Baseball-Arena in Regensburg. Freizeit ist bei den beiden oft Mangelware. Trotzdem helfen sie. Vor Ort. Mit Spendenaktionen und auch direkt.

Das Running-Snail-Racing-Team setzt auf erfahrene Rennfahrer, die zum Beispiel schon an der DTM teilgenommen haben.

Formula Student: Amberg und Weiden im Rennwagen-Fieber

Wenn Marcus Metzger vom Running-Snail-Racing-Team an der Ostbayerischen Technischen Hochschule (OTH) Amberg-Weiden erzählt, spürt man, dass er dafür brennt. So wie alle 80 Teammitglieder. Wir haben die jungen Tüftler getroffen und uns gleich den neuen Rennwagen "RS 16" zeigen lassen.

Zu den eigenen Wurzeln stehen

Wer wie die Erlebnis Akademie AG aus Bad Kötzting in der Oberpfalz international erfolgreich sein will, muss zu seinen Wurzeln stehen - davon ist Bernd Bayerköhler überzeugt.