Menü schließen

 
Peking, Paris, Tirschenreuth: Gottfried Beer kommt viel herum. Als Marketingleiter der Hamm AG arbeitet er mit 32 unterschiedlichen Sprachen. Bereits seinen beruflichen Werdegang hat der Oberpfälzer beim weltbekannten Walzenhersteller begonnen - und kam über einige Umwege wieder in seine alte Heimat zurück.

Gottfried Beer - Der Mann mit den zwei Heimaten

Peking, Paris, Tirschenreuth: Gottfried Beer kommt viel herum. Als Marketingleiter der Hamm AG arbeitet er mit 32 unterschiedlichen Sprachen. Bereits seinen beruflichen Werdegang hat der Oberpfälzer beim weltbekannten Walzenhersteller begonnen - und kam über einige Umwege wieder in seine alte Heimat zurück. Seine Liebe zu Frankreich ist geblieben. Warum er dort seinen zweiten Lebensmittelpunkt hat und was er am Leben in der Oberpfalz so mag, das erzählt er uns in seiner G'schichte.


Sein beruflicher Start beim Oberpfälzer Walzenhersteller Hamm liegt schon lange zurück. Als Lehrling begann Gottfried Beer als technischer Zeichner, es schloss sich eine Weiterbildung auf dem zweiten Bildungsweg an. Dann wechselte Beer die Branche und war im Bereich der Steinbearbeitung tätig.

Dann verschlug es ihn auch nach Frankreich. Dort kreuzten sich die Wege von Gottfried Beer und Hamm wieder. Das Unternehmen suchte einen Mitarbeiter für ein Produkt in Frankreich – die Chance für den heutigen Marketingleiter. Seit über zwanzig Jahren arbeitet der gebürtige Oberpfälzer nun für den Walzen-Giganten. Seinen beiden Heimaten bleibt er allerdings weiterhin treu.


Gottfried Beer ist viel auf Reisen. Hier präsentiert er eine der Walzen der Hamm AG auf einer Messe in Frankreich. Foto: Hamm AG.


Das passt auch zu Hamm: Das Unternehmen ist international aufgestellt. Gottfried Beer arbeitet mit 32 unterschiedlichen Sprachen. Dementsprechend oft ist der Marketingleiter auch unterwegs. "Ich mag es gerne, in andere Länder zu fahren und andere Kulturen, anderes Denken zu erleben", erklärt Beer. "Aber ich komme immer wieder gerne zurück!"

Seine eigentliche Heimat ist die Oberpfalz. Dort hat er sich ein altes Bauernhaus gekauft und liebevoll renoviert. Aber auch die französische Bretagne nennt er sein Zuhause. 1986 hat er sich dort ein kleines Häuschen gekauft und ist inzwischen im Ort bestens integriert.


Seit 30 Jahren besitzt Gottfried Beer dieses Haus in der Bretagne. Es ist zu seiner zweiten Heimat geworden. Genauso gerne ist er aber in der Oberpfalz und zeigt seinen französischen Freunden die Region. Foto: Privat.


Da findet natürlich auch ein reger Austausch statt. Regelmäßig besuchen ihn seine französischen Freunde in der Oberpfalz. "Was ich allen immer zeige, ist natürlich die Landschaft", so Gottfried Beer. Oft sehe man die wirklich schönen Fleckchen in der Region erst, wenn man Besuch hat. Ein weiterer wichtiger Punkt für Beer ist die Oberpfälzer Geselligkeit: "Man kann hier sehr gut essen und trinken. Da bring ich meinen Besuch immer mit Leuten hier aus der Gegend zusammen", schwärmt er.


Auch in Tirschenreuth präsentiert Gottfried Beer, Marketingleiter der Hamm AG, "seine" Walzen. Hier bei den Technologietagen. Foto: Hamm AG.


Als ehemaliger Pariser weiß er die Vorzüge der Oberpfalz im Vergleich zu einer Großstadt zu schätzen: "Hier gibt’s keinen Stau, man hat hier Platz und Freiraum – das ist etwas Wunderbares!"


"Das Tolle an der Oberpfalz ist: Hier gibt's keinen Stau. Man hat hier Platz und Freiraum."

Gottfried Beer

Seit rund 20 Jahren arbeitet Gottfried Beer nun wieder für die Hamm AG mit Sitz in Tirschenreuth. Das Firmengebäude schmiegt sich in das "Land der 1000 Teiche". Foto: Hamm AG

Die Hamm AG


Die Hamm AG ist ein Unternehmen der Wirtgen Group und hat ihren Sitz in Tirschenreuth in der nördlichen Oberpfalz. Hamm hat mehr als 125 Jahre Erfahrung in Entwicklung und Produktion von Walzen für den Erd- und Straßenbau.

 

Fotos: Gottfried Beer, Katharina Ziegler

Video: Anja Wirth und Katharina Ziegler

Text: Anja Wirth


Mehr erfahren
Die Oberpfälzer Hamm-Walzen sind in der ganzen Welt bekannt. Hier werden sie auf einer Messe in Frankreich präsentiert. Foto: Hamm AG.

Wie gefällt Ihnen diese G'schichte?

Sagen Sie uns was Sie von unseren G’schichten halten, so können wir Ihnen bald wieder neue spannende Themen rund um die Operpfalz schreiben.

Mehr G'schichten