Menü schließen

 
Der Zoigl ist kein gewöhnliches Bier - er ist ein Stück Oberpfälzer Lebensgefühl.

Der Zoigl

Servus! Darf ich mich vorstellen? Ich bin der Zoigl. Falls du glaubst, dass ich a ganz normales Bier bin, dann hast dich getäuscht. Ich bin was ganz Besonderes - des wirst scho sehn. Pass auf, ich erzähl dir meine G'schichte.

Was ist der Zoigl?


Das Zoiglbier ist ein untergäriges Bier, das nach althergebrachter Weise gebraut wird. In der offenen Sudpfanne über einem Holzfeuer wird die Maische – ein Gemisch aus Wasser und Gerstenmalz – zuerst gekocht, dann gehopft und als Würze noch einmal erhitzt. Nach etwa zehn Tagen Gärungszeit wird das Zoiglbier in Fässer abgefüllt, in denen es noch mehrere Wochen ausreifen muss.


Die Oberpfalz hat Zoiglbier und wer es trinkt, wird schön wie wir, bleibt adrett und macht was her, so wie die Altneihauser Feierwehr. Servus und bis bald, im Oberpfälzer Wald.

Norbert Neugirg

Was macht den Zoigl aus?


Der Zoigl ist mehr als nur ein Bier – er ist Oberpfälzer Lebensgefühl. In einer Zoiglstube geht es oft so gemütlich zu wie im eigenen Wohnzimmer. Reservieren kann man übrigens nicht. Aber das ist kein Problem: Wer kommt, setzt sich einfach an einen Tisch dazu. So kommt man mit vielen Leuten ins Gespräch. Es wird sich übrigens geduzt, denn wie eine Oberpfälzer Weisheit sagt:


Vor dem Zoigl sind alle gleich.

Oberpfälzer Weisheit

Wo finde ich den Zoigl?


Nur noch in fünf Orten in der Oberpfalz wird das Zoiglbier nach mittelalterlichem Braurecht in Kommunbrauhäusern gebraut. Das sind neben Mitterteich, Falkenberg und Eslarn die "Hauptstadt des Zoiglbiers" Windischeschenbach und dessen Ortsteil Neuhaus. Die Brauer dieser Orte haben sich zusammengeschlossen, um die traditionelle Braukunst zu schützen. Dazu informieren sie unter dem Namen "Echter Zoigl vom Kommunbrauer"



Da der Zoigl in den letzten Jahren immer mehr Anhänger findet, sind auch in anderen Orten des Oberpfälzer Waldes wieder zahlreiche Zoiglstuben geöffnet worden. Auch Brauereien sind dem Trend gefolgt und haben den Zoigl in das Sortiment genommen. Ob eine Zoiglstube Ausschank hat, erkennt man am Zoiglstern, der an der Außenwand des Hauses angebracht wird.  


Mehr Infos und Termine finden Sie hier.

Geheimtipp vom Zoiglwirt: Limburger mit Zoigl-Dressing


- Limburger Käse
- 1 Zwiebel, 
- 1 EL Knoblauchöl
- 3 EL Balsamicoessig
- 4 EL Zoigl
- Mit Zucker, Salz, Pfeffer aus der Mühle, Paprikapilver würzen
Zum Garnieren:
Frühlingsziebeln, kleine Brezen, Tomaten


Vielen Dank an Reinhard Fütterer vom Schafferhof!

 

Fotos und Text: Katharina Ziegler

Video: Anja Wirth und Katharina Ziegler


Wie gefällt Ihnen diese G'schichte?

Sagen Sie uns was Sie von unseren G’schichten halten, so können wir Ihnen bald wieder neue spannende Themen rund um die Operpfalz schreiben.

Mehr G'schichten