Menü schließen

 
Die Lebensqualität spielt für den Umzug in eine andere Region eine große Rolle. Hier kann die Oberpfalz punkten. Foto: Oberpfalz Marketing | Markus Grosser.

Neues aus der Oberpfalz

Mittwoch, 19. Oktober 2016

Die Oberpfalz punktet mit Lebensqualität


Bei der Entscheidung für einen Umzug informieren sich Fachkräfte hauptsächlich über die Lebensqualität ihrer neuen Heimat. Das hat eine Befragung durch das Oberpfalz Marketing ergeben. Geschäftsführer Christoph Aschenbrenner findet: "Das trifft sich gut!"



"Die Oberpfalz bietet genau diese hohe Lebensqualität, die viele junge Familien suchen", so Christoph Aschenbrenner weiter. "Damit können wir bei potenziellen Fachkräften punkten." Für rund 65 Prozent aller Befragten in Deutschland ist sie der entscheidende Faktor für einen Umzug in eine andere Region. Bei den Bayern sind es sogar rund 95 Prozent. Raum für persönliche Entfaltung, gute Lebens- und Arbeitsbedingungen und ein umfangreiches Freizeit- und Kulturangebot sind wichtige Standortfaktoren. Die Oberpfalz habe genau hier ihre Stärken, ist Christoph Aschenbrenner überzeugt.

Knapp 75 Prozent der Oberpfälzer, 70 Prozent der Deutschen und 63 Prozent der Menschen aus dem Rest Bayerns finden, dass die Oberpfalz eine hohe Lebensqualität bietet. Vor allem Personen, die schon einmal hier gelebt oder Urlaub gemacht haben, wissen um die Vorzüge der Region. Bei dieser Gruppe lässt sich durchweg ein höherer Anteil an positiven Antworten finden. Über 90 Prozent derer, die schon einmal in der Oberpfalz gewohnt haben, finden, dass es hier ein vielfältiges Freizeitangebot gibt.

Mehr als Natur

Wie bei den Jobs und Unternehmen in der Region stelle sich auch beim Lebensgefühl oft der "Da schau her"-Effekt ein. "Viele, die zum ersten Mal in die Oberpfalz kommen, sind überrascht, dass es hier viel mehr als Natur gibt", erklärt Christoph Aschenbrenner. Ihm selbst ging es da nicht anders: "Als gebürtiger Niederbayer bin ich damals zum Studium nach Regensburg gekommen. Ich wusste am Anfang nicht viel über die Region. Doch inzwischen habe ich die Oberpfalz kennen gelernt und möchte nie wieder weg!" Er schätze vor allem die vielen Freizeit- und Kulturangebote.


Ähnliche Themen

Was gibt es in der Oberpfalz zu sehen? Auf dieser "Insel" befinden sich Hotspots wie der Regensburger Dom, die Walhalla oder der Further Drache.

Umfrage zum Image der Region veröffentlicht: Die Oberpfälzer sind überdurchschnittlich heimatverbunden

Die Oberpfälzer fühlen sich überdurchschnittlich stark mit ihrer Heimat verbunden. Das hat eine Befragung ergeben, die das Oberpfalz Marketing jetzt veröffentlicht hat.

Ein faszinierendes Bauwerk inmitten der Tirschenreuther Teichpfanne: die Himmelsleiter. Foto: Tourismuszentrum Oberpfälzer Wald.

Wir stellen den Landkreis Tirschenreuth vor

Bei uns erfahren Sie Wissenswertes über den Landkreis Tirschenreuth.

Innovationsregion Oberpfalz: Sieben Mittelständler aus der Region ausgezeichnet

Oft sind es kleine Unternehmen, die Großes bewegen. Deshalb werden einmal jährlich die TOP 100 gekürt – mittelständische Unternehmen, die zukunftsweisende Produkte oder Ideen haben. Die ausgezeichneten Firmen sind in der Regel Trendsetter in ihren Branchen.

Der Goldsteig wurde zum vierten Mal als "Qualitätsweg Wanderbares Deutschland" ausgezeichnet. Foto: © Landkreis Neustadt an der Waldnaab

Goldsteig erneut als Qualitätswanderweg ausgezeichnet

Der Goldsteig wurde zum vierten Mal als "Qualitätsweg Wanderbares Deutschland" ausgezeichnet.

Eine Bilderwelt für die Oberpfalz: Ausstellung präsentiert die Facetten der Region

Auf der Suche nach einem prägnanten Bild, das die Facetten der Oberpfalz verkörpert, wurde dem Team des Oberpfalz Marketings schnell klar: Unsere Region ist zu vielfältig, das passt nicht alles auf ein Foto. Deshalb hat der Verein beim Ideenwettbewerb "Da schau her! Meine Oberpfalz" die Oberpfälzer gefragt, wie man ihre Heimat am besten darstellen könnte. Studierende der OTH Amberg-Weiden haben diese Ideen umgesetzt und weiterentwickelt. Herausgekommen ist ein Popup-Buch, das jetzt im Sibyllenbad in Neualbenreuth vorgestellt wurde. In einer Wanderausstellung können es anschließend alle Oberpfälzer erleben.