Menü schließen

 
Ostbayerns beste Azubis mit ihren Ausbildern und IHK-Vertretern bei der Besten-Ehrung in Berlin. (Foto: DIHK / Jens Schicke)

Neues aus der Oberpfalz

Donnerstag, 08. Dezember 2016

Das sind die Top-Azubis der Oberpfalz


Große Freude in der Oberpfalz: Zwölf Azubis aus der Region haben den deutschlandweit besten Ausbildungsabschluss ihres Faches geschafft. Jetzt wurden sie bei einer Feier des Deutschen Industrie- und Handelskammertags (DIHK) in Berlin für ihre Leistungen geehrt.

So viele Azubis wie noch nie haben in der Oberpfalz einen Spitzenabschluss hingelegt. "Ein Beweis für die hervorragende betriebliche Ausbildung der Unternehmen in unserem IHK-Bezirk", sagt IHK-Hauptgeschäftsführer Dr. Jürgen Helmes.

Das sind die Top-Azubis der Oberpfalz:


Jetzt Ausbildungsplatz auf oberpfalzjobs.de finden
Martina Kerscher kennt sich aus im Serverraum. (Foto: Burdack)

Platinen statt Puppen – Deutschlands beste IT-Systemelektronikerin kommt aus der Oberpfalz


Martina Kerscher ist 20 Jahre alt und kommt aus dem Ort Kleinaign in der Nähe von Furth im Wald. Die junge Frau ist die beste IT-Systemelektronikerin Deutschlands. "Das sind die Praktiker und Handwerker unter den ITlern", sagt ihr Ausbilder Rudolf Amann von der Zollner Electronic AG in Zandt im Landkreis Cham mit einem Augenzwinkern. Als die junge Frau Mitte de 90er auf die Welt kam, beherrschte der Pentium-Prozessor den Markt. Der schnelle CPU galt als Quantensprung für den PC und sorgte dafür, dass die Kunden nicht mehr so oft nachrüsten mussten. Über die Jahre musste man überhaupt den Schraubenzieher immer seltener in die Hand nehmen, um eine Platine auszutauschen. Und heute? Können die wenigsten einen PC zerlegen und wieder zusammenbauen. Für Martina Kerscher ist das kein Problem. Während ihre Freundinnen mit Puppen spielten, schraubte sie Rechner zusammen, "weil ich von klein auf von der Hard- und Software fasziniert war".

In einem dreitägigen Schulpraktikum lernte sie den Desktop-Support bei der Zollner AG kennen, und war trotz der Kürze der Zeit Feuer und Flamme. Der Betrieb war es auch und stellte sie als Azubi an. Während ihrer Ausbildung zur IT-Systemelektronikerin lernte Martina Kerscher die Administration verschiedenster Betriebssysteme und den Aufbau von komplexen Netzwerken kennen. Nicht nur der Serverraum wurde ihr Arbeitsplatz. Über den Desktop-Support lernte sie das ganze Unternehmen und viele seiner Mitarbeiter kennen. Rund 110 Menschen arbeiten bei dem großen international tätigen Mittelständler im IT-Support. Sie betreuen insgesamt fast 10.000 Rechner. Für Martina gibt es viel zu tun und dabei eine Menge Abwechslung. Damit sie am Ball bleibt, nimmt sie regelmäßig an Schulungen teil und kann sich dabei auch in die Trends der IT-Infrastruktur einarbeiten – zum Beispiel Cloud-Lösungen, mobiles Arbeiten oder IT-Sicherheit. 


Ähnliche Themen

Die Azubis dürfen viel selbst machen – und müssen nicht unbedingt nur "Einser" in naturwissenschaftlichen Fächern haben. Das erfuhren rund 300 Schüler jetzt auf dem "Tag der Ausbildung" des Unternehmens. Foto: © Bionorica SE

Ausbildung bei Bionorica: Schüler lernen Pflanzen-Arzneimittelhersteller aus der Oberpfalz kennen

Der Pflanzen-Arzneimittelhersteller Bionorica SE in Neumarkt in der Oberpfalz bildet in vielen Berufen aus. Die Azubis dürfen viel selbst machen.

Ausgezeichneter Nachwuchs bei Osram

Junge Mikrotechnologin und duale Studentin erhalten Preise für sehr gute Leistungen

Auszubildende und Dual-Studenten der Bionorica SE erhielten in Neumarkt i.d.OPf. ihre Abschlusszeugnisse aus den Händen von Prof. Dr. Michael A. Popp (Bildmitte). Foto: Bionorica.

Bionorica-Absolventen: Fast alle arbeiten weiter beim Pharmaunternehmen

Der Pharmahersteller Bionorica SE aus Neumarkt in der Oberpfalz kann sich freuen: Fast alle Absolventen arbeiten weiter beim Unternehmen.

Constantia Hueck Folien: Neues Kompetenzzentrum eröffnet

Constantia Flexibles hat ein neues, hochmodernes Kompetenzzentrum für die Forschung und Entwicklung (F&E) von Polymerfolien und Folienlaminaten eröffnet.

Damit Glas fließt: Deutschlands bester Industrieelektriker Tobias Prechtl

Nach der Ausbildung zum Industriemechaniker hatte Tobias die zweijährige Ausbildung zum Industrieelektriker drauf gelegt - und sie jetzt mit dem besten Abschluss in ganz Deutschland abgeschlossen.

Das "Leuchtturmprojekt" – Eine neue Perspektive für Studienabbrecher

Um speziell den Studienaussteigern einen beruflichen Neustart zu ermöglichen, haben die Eckert Schulen ein Modellprojekt entwickelt, das im kommenden Herbst starten soll.

Bei einem Besuch des Softwareherstellers in Altenstadt, lernten Schüler der EDV-Schulen Wiesau die Aufgaben des IT-Unternehmens kennen. Außerdem konnten sie sich über etwaige Einstiegs- und Karrierechancen informieren.

EDV-Schulen Wiesau bei Speed4Trade

Die Welt des Online-Handels ein bisschen besser kennenzulernen und zu verstehen. - Das war das Ziel der rund 50 EDV-Schüler aus Wiesau, die den Softwarehersteller Speed4Trade in Altenstadt besuchten.

Die F.EE Unternehmensgruppe in Neunburg vorm Wald hat allen Grund zu feiern: Gleich mehrere Auszubildende erreichten hervorragende Ergebnissen in ihren Berufsabschlüssen.

F.EE feiert ausgezeichnete Abschlüsse

Die F.EE Unternehmensgruppe in Neunburg vorm Wald hat allen Grund zu feiern: Gleich mehrere Auszubildende erreichten hervorragende Ergebnisse in ihren Berufsabschlüssen. Auch fünf Weiterbildungen konnten verwirklicht werden.

Mit Stefan Schuman, Simon Doblinger und Verena Ziereis belegen in diesem Jahr gleich drei Auszubildende und duale Studenten der Gerresheimer Regensburg GmbH die Spitzenplätze beim Förderpreis des Gesamtverbands der Kunststoffverarbeitenden Industrie (GKV).

GKV-Förderpreis: Spitzenplätze für Gerresheimer-Nachwuchs

Gleich drei Auszubildende und duale Studenten der Gerresheimer Regensburg GmbH haben sich die Top-Plätze beim Kunststoffpreis gesichert.

Spezialchemie ist die Leidenschaft des Schwandorfer Unternehmes Nabaltec AG. Flammhemmende Füllstoffe sorgen für Sicherheit in Tunneln, Flughäfen oder Hochhäusern. Dabei setzt Nabaltec besonders stark auf Forschung und Entwicklung. Das wurde jetzt mit dem Siegel "Innovativ durch Forschung" des Stifterverbands für die Deutsche Wissenschaft belohnt.

Innovativ durch Forschung: Nabaltec AG aus Schwandorf erhält Auszeichnung

Spezialchemie ist die Leidenschaft des Schwandorfer Unternehmes Nabaltec AG. Das Unternehmen arbeitet dabei besonders innovativ.